Lesen Navigation

Lesen

Mann aus Künettegraben gerettet

24.06.2018 - 08:36

Kurz nach 3 Uhr wurden in der Nacht auf Sonntag die Wasserwachten Ingolstadt, Manching, Reichertshofen sowie Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst an den Künettegraben nach Ingolstadt alarmiert.

Eine Person war hinter einem beliebtem Biergarten in den Künettegraben gefallen und kam aus eigener Kraft nicht mehr die steile Böschung hinauf. Nach 20 Minuten konnte die Person gefunden werden. Völlig durchnässt und unterkühlt wurde der 20-Jährige von Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr und Wasserrettern der Ingolstädter Wasserwacht aus seiner Notlage befreit und konnte an Rettungsdienst und Notarzt übergeben werden.

Zur weiteren Behandlung kam der junge Mann ins Ingolstädter Klinikum. Er konnte nach einer Überwachungszeit das Krankenhaus noch in der Nacht wieder verlassen.

Von der Wasserwacht Ingolstadt waren elf Einsatzkräfte, davon drei Rettungstaucher mit zwei Fahrzeugen im Einsatz. 

Laut Polizeiangaben hatte der 20-Jährige im Uferbereich sein Handy verloren. Bei der Suche rutschte er ab und fiel ins Wasser. Ein 41-jähriger Begleiter konnte dem Verunglückten an der steilen Böschung nicht helfen und setzte den Notruf ab.

Anzeige