Lesen Navigation

Lesen

Versuchte Vergewaltigung am Münchner Ostbahnhof

17.01.2018 - 08:02

Der 24-Jährige Täter stammt aus Pfaffenhofen 

(ty) Eine 59-Jährige ist am frühen Dienstagmorgen einem 24-Jährigen in einem Bus begegnet. Als die beiden am Münchner Ostbahnhof ausstiegen, versuchte der Mann aus dem Landkreis Pfaffenhofen, die Frau zu vergewaltigen.

Die 59-jährige Russin mit Wohnsitz in München und der 24-jährige Nigerianer aus dem Landkreis Pfaffenhofen lernten sich um 3 Uhr morgens in einem Linienbus kennen. Danach stiegen sie am Ostbahnhof aus und gingen zusammen in das Zwischengeschoss.
Nach den Angaben der 59-Jährigen, brachte der 24-Jährige sie dort zu Boden und zog ihr die Strumpfhose und den Slip herunter. Anschließend versuchte er, sie zum Geschlechtsverkehr zu nötigen. Ein zufällig vorbeikommender Zeuge - ein 61-jähriger Türke aus München - bemerkte den Vorfall und informierte die Polizei. Kurz darauf kam eine Streife der Bundespolizei hinzu und trennte die Beteiligten. Der 24-Jährige wurde festgenommen und der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. 

Anzeige