Navigation

Die letzten Sekunden einer Brücke

So ging es heute Nacht mit dem maroden Teil der Brücke über die Staatsstraße 2232 bei Uttenhofen zu Ende

(zel) Ziemlich genau vier Stunden dauerte es, bis heute Nacht auch der letzte Rest der insgesamt rund 400 Tonnen Beton und Stahl zu Boden gekracht war. Gegen 2.30 Uhr war damit der schwierigste Teil der nächtlichen Mission erfolgreich beendet: Der spektakuläre Abriss des Mittelstücks der Brücke über die Staatsstraße 2232 zwischen Pfaffenhofen und Geisenfeld bei Uttenhofen. Bei einem kaum weniger spektakulären Crash am 16. Juli war das Bauwerk bekanntlich von einem auf einem Tieflader transportierten Bagger so arg gerammt worden, dass die Experten akute Einsturzgefahr diagnostizierten. Seitdem war das Durchfahren der Brücke für den Straßenverkehr tabu.  In der Nacht auf den heutigen Sonntag nun wurde dieses ramponierte Mittel-Stück abgerissen. Unser Video zeigt die letzten Momente der Bagger-Arbeiten, ehe das letzte Stück des Überbaus zu Boden donnerte.

Ausführlicher Artikel mit Bildergalerie: Eine Brücke ist Geschichte