Lesen Navigation

Lesen

Parken XXL

29.05.2017 - 17:25

Die Tiefgarage Theater West bekommt möglicherweise ein paar Parkflächen in Übergröße – Die dann aber auch spürbar mehr kosten

(ty) Am engsten ist es in der Tiefgarage Theater West. Das sieht auch IFG-Chef Norbert Forster so, der sich in der heutigen Verwaltungsratssitzung mit dem Antrag der CSU-Fraktion auseinanderzusetzen hatte, der unter anderem vorsieht, genau in dieser Garage sogenannte XXL-Parkplätze zur Verfügung zu stellen.

Parkplätze also, von denen es zwischen den Säulen nur noch zwei statt bislang drei gibt. Für die zunehmende Zahl an großen Auto, an teuren Autos auch, deren Besitzer wohl gerne, wie er mutmaßt, etwas mehr bezahlen würden, um ihren blechernen Schatz in Sicherheit zu wissen. Denn diese wäre eine der Konsequenzen. Denn ein Parkticket, das bislang beispielsweise 9,50 Euro kostet, würde dann 14,85 Euro kosten. Dafür hätte der Autofahrer mehr Platz und könnte vermutlich sogar komfortabel aussteigen, ohne seine Tür zu verbeulen oder verbeulen zu lassen. Oder sich den Anzug zu ruinieren.

Forster könnte sich mit dem CSU-Vorschlag durchaus anfreunden, partiell natürlich und nicht für die gesamte Tiefgarage. Denn eines ist auch klar. Mit XXL-Parkplätzen verringert sich zwangsläufig die Zahl der Plätze insgesamt. Und auch dadurch, dass zusätzlich Schranken eingebaut werden müssten für die Premium-Parkkunden.

Machbar also wäre es durchaus. Ob das nun so kommt, darüber wurde heute indes nicht entschieden. Dazu muss der Antrag erst noch durch die anderen Gremien. Mehrheitsfähig indes scheint er in diesem Punkt zumindest zu sein.